Bierdegustation mit Gnüserliküche im Juni 2018

Jedes Jahr verwöhnt uns Max mit seinen selbstgebrauten Bieren.

Doch nun meinte er: „ Es wird mir einfach zuviel“ „Das Bierbrauen?“ „Nein, nein! Das ganze Drumherum!“ „Und wenn ich Koche?“  fragte Mägi. „Ich könnte für die Verpflegung sorgen“ und schon war der feine Bieranlass gerettet. Zum Glück gibt es so tolle unkomplizierte Menschen. Vielen herzlichen Dank Mägi und Max.

Hansi, Hilde, Claude, Camil, Röbi, Maya, Köbi, Peter Brändle, Hans, David, Rolf, Mägi und Peter, Fabienne, Philipp mit Emmy (Chanaporn) trafen sich bei Max auf der Terrasse. Bubu traf etwas später ein, da er seine frisch sanierte Strasse bewundern musste.

Zu dem dunklen Bunker servierte Max einen feinen Käsekuchen. Immer wieder in den Himmel schauend genossen wir den trockenen (was das Wetter betrifft) Abend. Immer mehr schwarze Wolken zogen auf. Mit Emmy Maxs Garten zu bewundern machte grosse Freude und es war spannend zu erfahren was auch in Thailand gedeiht.

Max hiess alle herzlich willkommen und stellte fest, dass ein Frauenanteil von 27,78 vertreten sei und das helle Köbeliskölsch sei das meist gebraute Bier in Europa. Das Rezept sei für alle Hobbybrauer frei zugänglich. Es müsste also auch das meist getrunkene sein. Hat Köbi (wegen der Namensgebung) seinen Beitrag dazu geliefert?

Der Gewitterwolkenbruch trieb uns ins Haus wo Max zwei grosse Tische vorbereitet hatte. Ein schönes Salatbuffet mit von Max selbst gebackenen Brötchen eröffnete das Essen welches Mägi hingezaubert hatte. Ein feiner Schweinebraten an Rahmsauce mit Ofengemüse. Ihr sei Peter tatkräftig zur Seite gestanden. Vielen herzlichen Dank. 

Das Maibock und das Schneeglöckli ergänzten die grosse Biervielfalt. 

Mit dem hohen Frauenanteil dachte Max sogar an einen Pfeffermünztee aus dem Garten. Zu den 27,78 % passten dann auch um 21.50 Uhr die  27 leeren Bierflaschen. 

Durch Sitzplatzwechsel kamen wir mit vielen ins Gespräch und landeten schlussendlich beim selbst gemachten Cassislikör. 

„Ja, Ja ich weiss: Ich werde mich wiederholen. Vielen herzlichen Dank! Alles war einfach toll! Auch dass so viele dabei waren.“

 

Maya